Angebote zu "Krieg" (102 Treffer)

Kategorien

Shops

AUF ZUCKER - FUNDUS THEATER | THEATRE OF RESEAR...
6,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Wir gehen davon aus, dass mit einem Auftrag gekaufte Plätze von einer ?Infektionsgemeinschaft? besetzt werden. Ein Selbstversuch in sieben SüßigkeitenZucker wird geliebt, um Zucker wird aber auch gekämpft ? Kinder auf der einen Seite, Erwachsene auf der anderen. In unserer neuen Inszenierung wollen wir herausfinden, warum der Zucker eine solche Macht über uns hat. Und zwar im Selbstversuch. Anhand von sieben Süßigkeiten testen wir gemeinsam mit dem Publikum: Was genau ist eigentlich Zucker und wie entsteht er? Kann man Zucker tanzen? Was erleben wir im Zuckerrausch, und warum wollen wir immer mehr davon? Was für Süßigkeiten essen Kinder in Gambia? Was heißt es eigentlich, wenn etwas süß ist? Und vor allem: welche Geschichten hat der Zucker zu erzählen?Um Zucker wurde nämlich immer schon gekämpft. Seit der Zeit, als er noch ein indisches Gewürz war, war der Zucker überall dabei: Auf dem Schiff, mit dem Christopher Columbus angeblich die Zuckerinseln entdeckte, und sogar in ganz normalen Rüben.Damit unser Versuch richtig gut funktioniert, bitten wir unser Publikum, vor dem Besuch der Vorstellung möglichst keinen Zucker zu essen! Die Zuckermenge, die während der Vorstellung verabreicht wird, wird die durchschnittliche Zuckerdosis, die Hamburger Kinder am Tag zu sich nehmen, nicht überschreiten.Entwicklung, Bühnenbild, Video: Hanno Krieg | Konzept, Regie: Sibylle Peters | Performance: Bakary Trawally, Moritz Frischkorn, Hanno Krieg, Sibylle Peters | Choreographie: Moritz Frischkorn | Musik: Bakary Trawally, Tanja Gwiasda | Licht: Frank Helmrich | Mitforschende Kinder: Jim Ismael Anton, Btissam Ida Akka, Miro Paschmann | In Zusammenarbeit mit dem African Terminal Hamburg | Koproduktion: Zürcher Theater Spektakel, SchweizFoto: Hanno KriegGefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung und die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
AUF ZUCKER - FUNDUS THEATER | THEATRE OF RESEAR...
6,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Wir gehen davon aus, dass mit einem Auftrag gekaufte Plätze von einer ?Infektionsgemeinschaft? besetzt werden. Ein Selbstversuch in sieben SüßigkeitenZucker wird geliebt, um Zucker wird aber auch gekämpft ? Kinder auf der einen Seite, Erwachsene auf der anderen. In unserer neuen Inszenierung wollen wir herausfinden, warum der Zucker eine solche Macht über uns hat. Und zwar im Selbstversuch. Anhand von sieben Süßigkeiten testen wir gemeinsam mit dem Publikum: Was genau ist eigentlich Zucker und wie entsteht er? Kann man Zucker tanzen? Was erleben wir im Zuckerrausch, und warum wollen wir immer mehr davon? Was für Süßigkeiten essen Kinder in Gambia? Was heißt es eigentlich, wenn etwas süß ist? Und vor allem: welche Geschichten hat der Zucker zu erzählen?Um Zucker wurde nämlich immer schon gekämpft. Seit der Zeit, als er noch ein indisches Gewürz war, war der Zucker überall dabei: Auf dem Schiff, mit dem Christopher Columbus angeblich die Zuckerinseln entdeckte, und sogar in ganz normalen Rüben.Damit unser Versuch richtig gut funktioniert, bitten wir unser Publikum, vor dem Besuch der Vorstellung möglichst keinen Zucker zu essen! Die Zuckermenge, die während der Vorstellung verabreicht wird, wird die durchschnittliche Zuckerdosis, die Hamburger Kinder am Tag zu sich nehmen, nicht überschreiten.Entwicklung, Bühnenbild, Video: Hanno Krieg | Konzept, Regie: Sibylle Peters | Performance: Bakary Trawally, Moritz Frischkorn, Hanno Krieg, Sibylle Peters | Choreographie: Moritz Frischkorn | Musik: Bakary Trawally, Tanja Gwiasda | Licht: Frank Helmrich | Mitforschende Kinder: Jim Ismael Anton, Btissam Ida Akka, Miro Paschmann | In Zusammenarbeit mit dem African Terminal Hamburg | Koproduktion: Zürcher Theater Spektakel, SchweizFoto: Hanno KriegGefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung und die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
AUF ZUCKER - FUNDUS THEATER | THEATRE OF RESEAR...
6,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Wir gehen davon aus, dass mit einem Auftrag gekaufte Plätze von einer ?Infektionsgemeinschaft? besetzt werden. Ein Selbstversuch in sieben SüßigkeitenZucker wird geliebt, um Zucker wird aber auch gekämpft ? Kinder auf der einen Seite, Erwachsene auf der anderen. In unserer neuen Inszenierung wollen wir herausfinden, warum der Zucker eine solche Macht über uns hat. Und zwar im Selbstversuch. Anhand von sieben Süßigkeiten testen wir gemeinsam mit dem Publikum: Was genau ist eigentlich Zucker und wie entsteht er? Kann man Zucker tanzen? Was erleben wir im Zuckerrausch, und warum wollen wir immer mehr davon? Was für Süßigkeiten essen Kinder in Gambia? Was heißt es eigentlich, wenn etwas süß ist? Und vor allem: welche Geschichten hat der Zucker zu erzählen?Um Zucker wurde nämlich immer schon gekämpft. Seit der Zeit, als er noch ein indisches Gewürz war, war der Zucker überall dabei: Auf dem Schiff, mit dem Christopher Columbus angeblich die Zuckerinseln entdeckte, und sogar in ganz normalen Rüben.Damit unser Versuch richtig gut funktioniert, bitten wir unser Publikum, vor dem Besuch der Vorstellung möglichst keinen Zucker zu essen! Die Zuckermenge, die während der Vorstellung verabreicht wird, wird die durchschnittliche Zuckerdosis, die Hamburger Kinder am Tag zu sich nehmen, nicht überschreiten.Entwicklung, Bühnenbild, Video: Hanno Krieg | Konzept, Regie: Sibylle Peters | Performance: Bakary Trawally, Moritz Frischkorn, Hanno Krieg, Sibylle Peters | Choreographie: Moritz Frischkorn | Musik: Bakary Trawally, Tanja Gwiasda | Licht: Frank Helmrich | Mitforschende Kinder: Jim Ismael Anton, Btissam Ida Akka, Miro Paschmann | In Zusammenarbeit mit dem African Terminal Hamburg | Koproduktion: Zürcher Theater Spektakel, SchweizFoto: Hanno KriegGefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung und die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
AUF ZUCKER - FUNDUS THEATER | THEATRE OF RESEAR...
6,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Wir gehen davon aus, dass mit einem Auftrag gekaufte Plätze von einer ?Infektionsgemeinschaft? besetzt werden. Ein Selbstversuch in sieben SüßigkeitenZucker wird geliebt, um Zucker wird aber auch gekämpft ? Kinder auf der einen Seite, Erwachsene auf der anderen. In unserer neuen Inszenierung wollen wir herausfinden, warum der Zucker eine solche Macht über uns hat. Und zwar im Selbstversuch. Anhand von sieben Süßigkeiten testen wir gemeinsam mit dem Publikum: Was genau ist eigentlich Zucker und wie entsteht er? Kann man Zucker tanzen? Was erleben wir im Zuckerrausch, und warum wollen wir immer mehr davon? Was für Süßigkeiten essen Kinder in Gambia? Was heißt es eigentlich, wenn etwas süß ist? Und vor allem: welche Geschichten hat der Zucker zu erzählen?Um Zucker wurde nämlich immer schon gekämpft. Seit der Zeit, als er noch ein indisches Gewürz war, war der Zucker überall dabei: Auf dem Schiff, mit dem Christopher Columbus angeblich die Zuckerinseln entdeckte, und sogar in ganz normalen Rüben.Damit unser Versuch richtig gut funktioniert, bitten wir unser Publikum, vor dem Besuch der Vorstellung möglichst keinen Zucker zu essen! Die Zuckermenge, die während der Vorstellung verabreicht wird, wird die durchschnittliche Zuckerdosis, die Hamburger Kinder am Tag zu sich nehmen, nicht überschreiten.Entwicklung, Bühnenbild, Video: Hanno Krieg | Konzept, Regie: Sibylle Peters | Performance: Bakary Trawally, Moritz Frischkorn, Hanno Krieg, Sibylle Peters | Choreographie: Moritz Frischkorn | Musik: Bakary Trawally, Tanja Gwiasda | Licht: Frank Helmrich | Mitforschende Kinder: Jim Ismael Anton, Btissam Ida Akka, Miro Paschmann | In Zusammenarbeit mit dem African Terminal Hamburg | Koproduktion: Zürcher Theater Spektakel, SchweizFoto: Hanno KriegGefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung und die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
AUF ZUCKER - FUNDUS THEATER | THEATRE OF RESEAR...
6,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Wir gehen davon aus, dass mit einem Auftrag gekaufte Plätze von einer ?Infektionsgemeinschaft? besetzt werden. Ein Selbstversuch in sieben SüßigkeitenZucker wird geliebt, um Zucker wird aber auch gekämpft ? Kinder auf der einen Seite, Erwachsene auf der anderen. In unserer neuen Inszenierung wollen wir herausfinden, warum der Zucker eine solche Macht über uns hat. Und zwar im Selbstversuch. Anhand von sieben Süßigkeiten testen wir gemeinsam mit dem Publikum: Was genau ist eigentlich Zucker und wie entsteht er? Kann man Zucker tanzen? Was erleben wir im Zuckerrausch, und warum wollen wir immer mehr davon? Was für Süßigkeiten essen Kinder in Gambia? Was heißt es eigentlich, wenn etwas süß ist? Und vor allem: welche Geschichten hat der Zucker zu erzählen?Um Zucker wurde nämlich immer schon gekämpft. Seit der Zeit, als er noch ein indisches Gewürz war, war der Zucker überall dabei: Auf dem Schiff, mit dem Christopher Columbus angeblich die Zuckerinseln entdeckte, und sogar in ganz normalen Rüben.Damit unser Versuch richtig gut funktioniert, bitten wir unser Publikum, vor dem Besuch der Vorstellung möglichst keinen Zucker zu essen! Die Zuckermenge, die während der Vorstellung verabreicht wird, wird die durchschnittliche Zuckerdosis, die Hamburger Kinder am Tag zu sich nehmen, nicht überschreiten.Entwicklung, Bühnenbild, Video: Hanno Krieg | Konzept, Regie: Sibylle Peters | Performance: Bakary Trawally, Moritz Frischkorn, Hanno Krieg, Sibylle Peters | Choreographie: Moritz Frischkorn | Musik: Bakary Trawally, Tanja Gwiasda | Licht: Frank Helmrich | Mitforschende Kinder: Jim Ismael Anton, Btissam Ida Akka, Miro Paschmann | In Zusammenarbeit mit dem African Terminal Hamburg | Koproduktion: Zürcher Theater Spektakel, SchweizFoto: Hanno KriegGefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung und die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
AUF ZUCKER - FUNDUS THEATER | THEATRE OF RESEAR...
6,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Wir gehen davon aus, dass mit einem Auftrag gekaufte Plätze von einer ?Infektionsgemeinschaft? besetzt werden. Ein Selbstversuch in sieben SüßigkeitenZucker wird geliebt, um Zucker wird aber auch gekämpft ? Kinder auf der einen Seite, Erwachsene auf der anderen. In unserer neuen Inszenierung wollen wir herausfinden, warum der Zucker eine solche Macht über uns hat. Und zwar im Selbstversuch. Anhand von sieben Süßigkeiten testen wir gemeinsam mit dem Publikum: Was genau ist eigentlich Zucker und wie entsteht er? Kann man Zucker tanzen? Was erleben wir im Zuckerrausch, und warum wollen wir immer mehr davon? Was für Süßigkeiten essen Kinder in Gambia? Was heißt es eigentlich, wenn etwas süß ist? Und vor allem: welche Geschichten hat der Zucker zu erzählen?Um Zucker wurde nämlich immer schon gekämpft. Seit der Zeit, als er noch ein indisches Gewürz war, war der Zucker überall dabei: Auf dem Schiff, mit dem Christopher Columbus angeblich die Zuckerinseln entdeckte, und sogar in ganz normalen Rüben.Damit unser Versuch richtig gut funktioniert, bitten wir unser Publikum, vor dem Besuch der Vorstellung möglichst keinen Zucker zu essen! Die Zuckermenge, die während der Vorstellung verabreicht wird, wird die durchschnittliche Zuckerdosis, die Hamburger Kinder am Tag zu sich nehmen, nicht überschreiten.Entwicklung, Bühnenbild, Video: Hanno Krieg | Konzept, Regie: Sibylle Peters | Performance: Bakary Trawally, Moritz Frischkorn, Hanno Krieg, Sibylle Peters | Choreographie: Moritz Frischkorn | Musik: Bakary Trawally, Tanja Gwiasda | Licht: Frank Helmrich | Mitforschende Kinder: Jim Ismael Anton, Btissam Ida Akka, Miro Paschmann | In Zusammenarbeit mit dem African Terminal Hamburg | Koproduktion: Zürcher Theater Spektakel, SchweizFoto: Hanno KriegGefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung und die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
AUF ZUCKER - FUNDUS THEATER | THEATRE OF RESEAR...
6,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Wir gehen davon aus, dass mit einem Auftrag gekaufte Plätze von einer ?Infektionsgemeinschaft? besetzt werden. Ein Selbstversuch in sieben SüßigkeitenZucker wird geliebt, um Zucker wird aber auch gekämpft ? Kinder auf der einen Seite, Erwachsene auf der anderen. In unserer neuen Inszenierung wollen wir herausfinden, warum der Zucker eine solche Macht über uns hat. Und zwar im Selbstversuch. Anhand von sieben Süßigkeiten testen wir gemeinsam mit dem Publikum: Was genau ist eigentlich Zucker und wie entsteht er? Kann man Zucker tanzen? Was erleben wir im Zuckerrausch, und warum wollen wir immer mehr davon? Was für Süßigkeiten essen Kinder in Gambia? Was heißt es eigentlich, wenn etwas süß ist? Und vor allem: welche Geschichten hat der Zucker zu erzählen?Um Zucker wurde nämlich immer schon gekämpft. Seit der Zeit, als er noch ein indisches Gewürz war, war der Zucker überall dabei: Auf dem Schiff, mit dem Christopher Columbus angeblich die Zuckerinseln entdeckte, und sogar in ganz normalen Rüben.Damit unser Versuch richtig gut funktioniert, bitten wir unser Publikum, vor dem Besuch der Vorstellung möglichst keinen Zucker zu essen! Die Zuckermenge, die während der Vorstellung verabreicht wird, wird die durchschnittliche Zuckerdosis, die Hamburger Kinder am Tag zu sich nehmen, nicht überschreiten.Entwicklung, Bühnenbild, Video: Hanno Krieg | Konzept, Regie: Sibylle Peters | Performance: Bakary Trawally, Moritz Frischkorn, Hanno Krieg, Sibylle Peters | Choreographie: Moritz Frischkorn | Musik: Bakary Trawally, Tanja Gwiasda | Licht: Frank Helmrich | Mitforschende Kinder: Jim Ismael Anton, Btissam Ida Akka, Miro Paschmann | In Zusammenarbeit mit dem African Terminal Hamburg | Koproduktion: Zürcher Theater Spektakel, SchweizFoto: Hanno KriegGefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung und die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Killzone: Liberation [Essentials]
2,29 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Killzone Liberation für PSP ist ein eigenständiges Action Spektakel, das den fortwährenden Krieg zwischen der heimischen ISA und den außerirdischen Helghast zeigt. Die Helghast erlitten einen schweren Rückschlag in ihren Invasionsplänen und Vekta City ist wieder in der Hand der ISA. Der Krieg ist weit davon entfernt, beendet zu werden und die Helghast scheinen mit ihrem Plan die Überhand zu gewinnen...

Anbieter: reBuy
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Bioshock 2
2,69 € *
ggf. zzgl. Versand

Bioshock 2 Jetzt Bioshock 2 kaufen!   Bei uns bekommen Sie den Serial Code Key für die Aktivierung des Spiels direkt per Email zugesendet. Mit dem Key können Sie sich das Spiel über Steam kostenlos herunterladen und installieren. Steam finden Sie hier. Schnell, einfach - sicher.  Video   Screenshots   Produktbeschreibung Ungefähr 10 Jahre nach den Ereignissen des original BioShock ertönen in den Hallen von Rapture abermals die Echos vergangener Sünden. Entlang der atlantischen Küstenlinie verschleppt ein Monster kleine Mädchen und entführt sie in die Unterwasserwelt von Rapture. Als erster Prototyp des Big Daddy haben Sie die Aufgabe, in der heruntergekommenen Stadt das Geheimnis Raptures zu lüften und im Kampf gegen unbekannte Feinde das eigene Überleben zu sichern.rnBioShock 2 wird mit dem Mehrspielermodus den großartigen Originaltitel fortsetzen und diese fiktive Welt gebührend erweitern. Sie müssen alle Werkzeuge von BioShock gekonnt einsetzen, um BioShock im Mehrspielermodus vollends genießen zu können.  Features Evolution eines genetisch verbesserten Shooters:Innovative Fortschritte erlauben eine neue Dimension der Spieltiefe mit jeder Begegnung im Spiel. Neue Elemente, wie z.B. die Fähigkeit doppelt-handhabbare Waffen und Plasmide anzuwenden, erlauben es den Spielern überraschende Kombinationen von Vergeltungsmaßnahmen auszuüben.Rückkehr nach Rapture: Diese Ereignisse spielen sich ungefähr 10 Jahre nach den Geschehnissen des original BioShock ab und die Geschichte wird mit einer epischen Reise durch eine der fesselndsten und fürchterlichsten Fantasie-Welten fortgesetztSie sind Big Daddy: Übernehmen Sie die Kontrolle über eines der ureigensten Kreaturen von BioShock und erleben Sie eine unglaubliche Kraft und rohe Gewalt von Raptures gefürchtetsten Bewohner bei Ihrem Kampf gegen mächtige FeindeFortsetzung der preisgekrönten Geschichte: Neue und einzigartige Handlungs-Instrumente dienen als Vehikel und treiben eine der großartigsten Geschichten in Computerspiel-Genre voranGenetisch verbesserter Mehrspielermodus: Verdienen Sie Erfahrungspunkte während des Spiels, um Zugang zu neuen Waffen, Plasmiden und Tränken zu erhalten, die hunderte verschiedene Kombinationen erlauben und die es Ihnen ermöglicht einen einzigartigen Charakter ganz nach Ihrem Spielstil zu entwerfen.Erleben Sie den Bürgerkrieg von Rapture: Die Spieler werden in die Rolle eines Einwohners von Rapture schlüpfen und den Bürgerkrieg, durch den Rapture auseinander brach, hautnah miterleben.Erfahren Sie Rapture vor dem Krieg: Entdecken Sie Rapture, bevor es im Ozean versank und kämpfen Sie um wichtige Standorte wie z.B. da Kashmir Restaurant und Mercury Suites, die entsprechend für den Mehrspielermodus angepasst wurden.FPS Veteranen verleihen diesem Mehrspieler-Spektakel eine eigene Note: Digital Extremes hat mehr als 10 Jahre Erfahrung im Bereich der FPS inklusive der Entwicklung von preisgekrönten Teilen der Unreal und Unreal Tournament Serie.  Systemvoraussetzungen MinimumrnBetriebssystem: Windows XP, Vista, Windows 7rnProzessor: AMD Athlon 64 Prozessor 3800+ 2.4 GHz oder besser, Intel Pentium 4 530 3.0 GHz Prozessor oder besserrnSpeicher: 2 GB RAMrnGrafik: NVIDIA 7800 GT 256 MB Grafikkarte oder besser, ATI Radeon X1900 256 MB Grafikkarte oder besserrnDirectX: DirectX 9.0crnFestplatte: 11 GBrnSound: 100% DirectX 9.0C kompatible Soundkarte oder onboard SoundchiprnEmpfohlenrnProzessor: AMD Athlon 64 X2 5200+ Dual Core 2.60 GHz, Intel Core 2 Duo E6420 Dual Core 2.13 GHzrnSpeicher: 3 GB RAMrnGrafik: NVIDIA 8800 GT 512MB Grafikkarte oder besser, ATI Radeon HD4830 512MB Grafikkarte oder besser 

Anbieter: MMOGA
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot